Sie sind hier: Startseite » Aufzeichnungen » Sagen

Eine sonderbare Katze

Ein Junge und ein Mädchen saßen außerhalb des Ortes Kommerscheidt am Wege und unterhielten sich.
Es war bereits dunkel, als plötzlich aus einem Roggenfeld eine Katze auf sie zu kam.
Das Mädchen wusste, dass seine Mutter besondere Kräfte besaß.
Deshalb sagte es zu seinem Bräutigam: „Wenn das bloß nicht meine Mutter ist!“
Während die beiden sich über belanglose Dinge unterhielten, strich die Katze nach Katzenart an ihren Beinen vorbei als ob sie schmeicheln wolle.
Mit der Zeit wurde es dem jungen Mann zu dumm, dass er sich von der Katze dauernd stören lassen sollte.
Er trat mit dem Fuß nach ihr.
Als sie dennoch nicht weglief, warf er mit einem Stein nach ihr.
Unglücklicherweise traf er sie am Kopf.
Am darauf folgenden Morgen sah das Mädchen den Kopf seiner Mutter.
Es war eine dicke Beule dran.

Quelle: Franz-Josef Brandenburg