Sie sind hier: Startseite » Gedichte

Sommer

von: Maria Schuba

Wiesen in sattem Grün, ganz fein,
dazwischen auch Vergißnichtmein.
An Rosen in herrlichen Farben,
die Sinne sich erlaben.

Bäume voll Lavendelranken
erwecken in mir Urlaubsgedanken.
Bunte Blumen in Gärten blühn,
umzäunt von Efeu, immergrün.

Schmetterlinge tanzen im Wind
von Blüte zu Blüte geschwind.
Bienen flimmern im Sonnenschein,
wiegen sich in die Herzen hinein.

Pralle Kirschen, saftig und rot,
leuchten hell im Morgenrot.
Der Sonnenschein bestrahlt diese Pracht.

Alle Welt ist lustig und lacht.
Tanzmusik erklingt von Ferne.
Ja, auf Feste geht man nun gerne.

Roter Mond sanft die Nacht erhellt,
bis der Morgentau sich dazu gesellt.
Ein neuer Sommertag beginnt.
Freuen wir uns,
doch die schöne Sommerzeit verrinnt.